Mittwoch, 15. Mai 2013

Die Wesentlichen Vor- und Nachteile eines Wikifolio Zertifikats


Ein Wikifolio Trader, Ludwig Ulmer, hat in seinem Profil einige Vorteile der Index Zertifikate aufgezählt. Hier sind seine zwei wesentlichen Punkte:

Vorteile eines Wikifolio Zertifikats:


1. Die Verbriefung des Wikifolios als Zertifikat macht es möglich ohne etwaige ausländische Quellensteuer in internationale Dividendenaktien zu investieren (Das Zertifikat ist ein deutsches Wertpapier wohingegen Internationale Aktien häufig im Ursprungsland besteuert werden). Durch die fehlende Quellensteuer auf der einen Seite und die der Verbriefung geschuldete Stundung der Kapitalertragssteuer in Deutschland bis zum Verkaufsfall (des Wikifolios) ermöglichen nicht nur Zinseszinsgewinne sondern auch einen realen Steuervorteil gegenüber einem Direktinvestment in internationale Aktien.

2. Durch eine Begrenzung der Transaktionsgebühren auf den Spread zwischen Brief und Geldkurs sollen meine Wikifolios eine für den privaten Trader nicht ökonomisch denkbare antizyklische Reaktion auf die Märkte ermöglichen. Dieser würde nämlich durch die Vielzahl von kleinen Positionen welche zur Ergebnisoptimierung eingesetzt werden über die Gebühr mit Transaktionskosten seines Brokers belastet werden. Diese entfallen im Rahmen des Wikifoliohandels größtenteils.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass man Steuervorteile durch das Zertifikat haben kann. Gewinne werden nicht direkt versteuert, sondern erst bei Verkauf des Zertifikats, sofern ein Gewinn angefallen ist.

Darüber hinaus ist festzuhalten dass dem Investor mit einem geringen Fix Betrag von 0.95% jährlich belastet wird. Gut, es gibt günstigere Zertifikate, jedoch auch teurere. Für die Performance zahlt man dann bis zu 30% Provision an den Manager und Wikifolio, die diese Plattform bereitstellen.

Ein weiterer Vorteil ist in den Transaktionskosten zu sehen. Im Wikifolio werden diese nicht berechnet. Sollte ich mein eigenes Wikifolio „Nachhaltig Globales Dividendenwachstum“ selbst nachbilden wollen, müsste ich 50 – 100 Trades machen. Das würde mich EUR 250 bis EUR 500 kosten. Mit dem Zertifikat brauche ich nur einen Trade machen.

Nachteile eines Wikifolio Zertifikats:


Ein großer Nachteil bei Zertifikaten ist das Emittenten Risiko. Man gibt jemanden Geld in die Hände der dann garantiert den Wert des Zertifikats einzulösen. Sollte dieser Partner verschwinden, ist auch das Zertifikat wertlos.

Der Kostenvorteil des Zertifikats kann sich auch als negativ erweisen. Bei hohen Performancegebühren werden auch sehr hohe Gebühren berechnet, sofern eine Rendite des Managers erreicht wurde. Das würde letztendlich zu höheren Kosten führen als bei normalen Fonds oder Zertifikaten.

Das zweite Problem dieser Performanceorientierten Entlohnung ist dass diese noch unterjährig verrechnet wird. Sollte ein Wikifolier extrem hohe Risiken eingehen (Moral Hazard) würde er dafür hoch entlohnt, auch wenn seine Strategie innerhalb eines Jahres wie ein Kartenhaus zusammenfällt.

Was denkt ihr von Wikifolio? Hinterlasst einfach einen Kommentar.

Kommentare:

  1. Bei dem Thema Nachteile von Wikifolio verweise ich gerne auf einen in meinen Augen sehr guten Beitrag im Value Blog, den ich insgesamt gerne lese.

    http://www.valueblog.de/archive/2680

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mario,

    vielen Dank für deinen Beitrag. Der Artikel von dir ist wirklich gut. Dort sind noch einige Nachteile aufgeführt, die ich noch nicht gesehen habe.

    Vielen Dank
    Frank

    AntwortenLöschen
  3. Tag zusammen,

    ich möchte kurz auf die Risiken von Herrn Ulmer eingehen, dessen Ansichten ich durchaus teile.
    Um die Risiken etwas im Blick zu haben, empfehle ich jedem Wikifolioinvestor folgendes:

    1. Den Emittenten im Blick haben. LuS veröffentlicht als AG u.a. Quartalsberichte. Deren Aktienkurs kann man auch als Indikation heranziehen. Geht der Emittent baden, so tut es der Aktienkurs garantiert im Vorfeld auch.

    2. Was die Performancegebühr anbelangt, sollte man immer die Rendite nach Kosten (hier meine ich Performancegebühr und Zertigebühr) im Blick haben. Diese prozentuale Rendite wird täglich auf wikifolio berechnet. Sagt diese einem zu, so ist mM nach die Höhe der Performancegebühr zweitrangig und bei gutem Service berechtigt.

    3. ein Restrisiko besteht immer. Wer das nicht bereit ist einzugehen, sollte der Börse komplett fern bleiben.
    Der Long Run wird zeigen, welches wikifolio auch in schlechten Börsenphasen performen wird.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sebastian,

    vielen Dank für deine ausführliche Argumentation.

    Zu 1#: L&S ist ein Player als WP Handelsbank für Small und MidCaps, eine Nischenbank mit 47 Millionen Bilanzsumme. 2012 wurde ein kleiner Verlust ausgewiesen. Das EK liegt bei 22 Millionen!

    L&S ist leider auch keine Deutsche Bank. Insofern denke ich sollte es mal schlecht laufen würde es kein Bail-Out von der Politik geben. Vielleicht aber aus der Bankenbranche. 20 Millionen sind nicht viel im Banking Sektor.

    #2 Sehe ich genauso. Man zahlt einen Preis für die Leistung. Ist diese hoch, so ist das Produkt auch teurer. Im umgekehrten Fall wird auch nichts abgerechnet. Am Ende bleibt auch genug für den Investor. Im Übrigen liegt die Arbeit ja auch bei den 3: Wikifolio, L&S und den Managern.

    AntwortenLöschen
  5. LuS hat am 08.05. Zahlen fürs Q1 gebracht.
    Bemerkenswert fand ich folgenden Absatz:
    "Das Konzernergebnis je Aktie für das erste Quartal 2013 beträgt EUR 0,04
    nach EUR 0,11 im vergleichbaren Quartal 2012. Die Lang & Schwarz
    Aktiengesellschaft verfügt zum 31. März 2013 über Konzerneigenmittel in
    Höhe von EUR 22 Mio., dies entspricht einem Wert von ca. EUR 7 je Aktie."

    Der aktuelle Kurs liegt bei 5 Euro.
    Technisch im Bereich der 4,60 mit möglicher Bodenbildung.
    Kann die Gesellschaft 2013 zur Profitabilität zurückkehren, sehe ich hier ein gutes CRV.

    Disclaimer: Das o.g. ist meine Meinung und stellt keine Kaufempfehlung dar. Bin selber investiert seit letzter Woche.

    AntwortenLöschen
  6. Meine Sichtweise der Vor- und Nachteile unter :
    http://ppinvest-blog.blogspot.de/2012/12/was-sind-die-vor-und-nachteile-von.html

    AntwortenLöschen
  7. Vorteil Nr 1: Man kann damit Geld verdienen. Das ist und bleibt Kriterium Nummer 1 und weit danach kommt nichts. Die Anbieter natürlich am meisten und am einfachsten :)

    Nachteil: Wie oben schon genannt das Risiko sein Geld zu verlieren und weil 99% der Menschen gierig sind und schnelle Gewinne wollen und dadurch zu hohes Risiko eingehen verlieren mehr damit als das sie Geld machen. Darum sollte als aller erstes bei sich selbst Anfangen und logisch nachdenken anstatt blind der Gier zu folgen.

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe das Problem ganz woanders. Als Trader nimmt man auf wikifolio nur dann viel Geld ein, wenn man vorne in der Liste steht, sprich, wenn man eine extrem hohe Performance aufweist. Um eine solche zu erzielen, muss man extrem hohe Risiken eingehen. Sollte die Börse mal längere Zeit nicht mitspielen, werden viele der jetzt erfolgreichen Depots massiv in die Knie gehen und das Geld der Anleger vernichten.

    Langfristig erfolgreiche Strategien sind eigentlich nie riskant... Aber die Gier treibt die Anleger eben in diese Hochprozenter und nachher kommt der Kater. Und dann werden wieder Schuldige gesucht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. FraSee Investors1. Oktober 2013 um 01:17

      Ja, das sehe ich genauso. Nur die Top Wikifolios erhalten 80% des Kapitals. Sie werden natürlich auch von Wikifolio massiv promotet als die "Top Pferde im Stall".

      Schaut mal sich mal die Profile an so muss man auch feststellen dass Anlagestrategien und Kriterien von diesen Tradern nicht eingehalten werden. Es gibt keine Kontrolle, jeder kann machen was er will. Ob Wikifolio langfristig damit erfolgreich ist wird sich zeigen...

      Löschen
  9. Bei einigen, bis jetzt sehr erfolgreichen Wikofolios, streuben sich bei mir alle Nackenhaare, wenn ich sehe, was in den Depots gehandelt wird.
    Wollen wir mal ehrlich sein: 2013 war es wirklich ein Kinderspiel, mit Aktien Gewinne zu machen. Früher oder später werden sich hier einige Depots mit den ultra-agressiven Strategien von selbst eliminieren. Hoffentlich nicht solche Wikifolios, in denen viel real money investiert wurde.

    Aber zurück zu den positiven Seiten: Der Steuerstundungseffekt, den man dadurch erzielen kann dass die Gewinne erst beim Verkauf des Zertifikats enstehen und die relativ niedriegen Kosten beim Traden innerhalb der Zertifkatestruktur sind für mich ein klares Kaufargument.

    Das heisst: Ich kann meine eigene Strategie, die ich bisher mit in einem Bankdepot durchführe, nun wesentlich flexibler, preiswerter und steuergünstiger innerhalb des Zertifikates abbilden.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin gespannt, wann der erste Man-in-the-Middle-Angriff auf ein Depot wie "Euro am Sonntag" erfolgt.

    AntwortenLöschen
  11. Hier gibt es auch noch einen Artikel dazu:
    http://www.investresearch.net/ratgeber-investieren-wikifolios/
    Insgesamt überwiegen die Vorteile von Wikifolio, aber man muss diese aj auch auswählen

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. Das mit dem Steuervorteil stimmt nicht, die Quellensteuer wird direkt einberechnet. All Parties all Taxes.

    AntwortenLöschen
  14. Meiner Ansicht nach kann man auf den Märkten nur erfolgreich sein, wenn man seine Anlagestrategie auf Nachhaltigkeit ausrichtet. Dazu gehört insbesondere ein funktionierendes Risikomanagement. Auf wikifolio gibt es Trader, die auch dieser Ansicht folgen (siehe zB 'US Selection One'). Was die Entlohnung betrifft, so sollte sich jeder Trader davor hüten unkalkulierte Risiken einzugehen, die letztlich Investoren vertreiben und der eigenen Reputation schaden. Wer als Trader auf wikifolio Geld verdienen möchte, der braucht einen entsprechenden Track Record, Ausdauer und Disziplin.

    AntwortenLöschen
  15. Sind Sie ein Geschäftsmann oder eine Frau? Brauchen Sie Geld, um Ihr eigenes Geschäft zu gründen? Brauchen Sie Darlehen, um Ihre Schulden zu begleichen oder zahlen Sie Ihre Rechnungen oder ein schönes Geschäft beginnen? Brauchen Sie Geld für Ihr Projekt? Wir bieten besicherte Kredite von jeder Menge und überall in der Welt (Einzelpersonen, Unternehmen, Immobilien und juristische Personen) in unserer Rate von 2% ausgezeichnet. Für Bewerbungsanträge und um weitere Informationen an die folgende E-Mail-Adresse senden: (khalifafinancialcompanies@outlook.com oder khalifafinancialcompanies@gmail.com)

    Telefonnummer: +16026337400
    Http://khalifafinancialcompany.weebly.com

    AntwortenLöschen
  16. Wer findet diesen Kurs gut?

    https://www.udemy.com/wie-du-dir-auch-mit-kleinen-betragen-ein-vermogen-aufbaust/

    Ich bin auf der Suche nach ehrlichem Feedback, den Kurs gebe ich kostenfrei raus, für ein ehrliches Feedback, natürlich freue ich mich über gute Bewertungen.

    Den Kurs werde ich noch bis mitte/ende März 2017 kostenfrei anbieten. Viel Spaß mit dem Kurs.

    Weitere Kurse gibt es auf meinem "Udemy" Profil. Ich schreibe nur über diesen Kurs, da es hier zum Blog Thema dazu passt. Einfach mal anschauen.

    Die Verlinkung oben führt direkt zu dem (bis mitte/ende März 2017) kostenfreien Videokurs.

    Liebe Grüße
    Marco

    AntwortenLöschen

Habt ihr Fragen oder Anmerkungen? Dann los und hinterlasst eine Nachricht. Ich beantworte sie so schnell ich kann.

Melde dich hier an um alle meine Nachrichten per Mail kostenlos zu erhalten.

Blog-Archiv